Leistungen

Bürgertestzentrum

In der Südvorstadt bieten wir die Kostenlosen Bürgertest an, die CoV-Antigen Rapid Test

finden zu folgenden Zeiten Statt:

Montag            08:15 – 13:00

Dienstag          12:15 – 17:30

Mittwoch         08:15 – 13:00

Donnerstag     12:15 – 17:00

Kurt-Eisner-Straße 15, 04275 Leipzig

In der Zentrum bieten wir die Kostenlosen Bürgertest an, die CoV-Antigen Rapid Test

finden zu folgenden Zeiten Statt:

Montag            08:15 – 13:00

Dienstag          12:15 – 17:30

Mittwoch         08:15 – 13:00

Donnerstag     12:15 – 17:00

Freitag               08:15 – 14:00

Ranstädter-Steinweg 18, 04109 Leipzig

 

Ist der Überbegriff für verschiedene Behandlungstechniken

Die Manuelle Therapie ist eine Technik der Physiotherapie zur funktionalen Verbesserung der Gelenke und deren Strukturen, wie: Knochen, Knorpel, Sehnen, Bänder, Muskeln und Nerven. Häufig wird in diesem Zusammenhang der Begriff „Blockaden lösen“ verwendet, dabei beinhaltet es vieles mehr, denn das Ziel der Technik ist nicht nur eine Bewegung wieder zu ermöglichen, sodern auch diese zu stabilisieren. Der Physiotherapeut wendet dabei nicht nur passive Massnahmen an, er gibt auch Bewegungsaufträge und Eigenübungen für den Patienten an. Eine weitere Besonderheit der Manuellen Therapie ist, dass der Physiotherapeut ähnlich, wie bei der Ostheopathie der Heilpraktiker oder Chiropraktik der Arzt, vorgeht, da diese Methoden vergleichbar sind bzw. voneinander abstammen. Unter anderem wird die Manuelle Therapie speziell bei Wirbelsäulenerkrankungen, wie z.B. bei Bandscheibenvorfällen eingestzt. Ebenso ist die Arthrose (Gelenkverschleiß) ein Behandlungsfeld der Therapie.Weitere Indikationen sind, post operative Bewegungsverbesserung, chronische Erkrankungen des Sklettsystems. Die Manuelle Therapie ist nicht nur eine gelenknahe Mobilisation, sondern geht auf Neuronalstruckturen, muskuläre Zusammenhänge und Fascien ein.

Die Krankengymnastik wird bei Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen  bzw. Beschwerden des Patienten verordnet.

Der Physiotherapeut setzt dabei auf die Eigenaktivität des Patienten. Es sollen Bewegungen und deren Abläufe bewußt und koordiniert erlernt werden. So wird zum einen das motorische Lernen, der Muskelaufbau, aber auch der Stoffwechsel angeregt, zum anderen zielt die Krankengymnastik auf ein besseres Verständnis des Körpers und seiner Funktionsweise ab.

Das Ziel der Krankengymnastik ist die Verbesserung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit, was wiederum mit Schmerzfreiheit bzw -reduktion einher gehen kann.

massage-physiotherapie

Die Klassische Masage Therapie wird oft als die älteste Therapieform benannt.

Schon der griechische Arzt  Hippokrates hat die Massage als Heilmethode angewendet und diese dabei systematisiert .

Heute wird die Klassische Massage Therapie (KMT) von
Physiotherapeuten und medizinischen Bademeistern und Masseuren
durchgeführt.  Sie kann einen oder mehrere Körperabschnitte umfassen und
wird vom Physiotherapeuten mittels verschiedener Grifftechniken, wie :
Streichungen, Knetungen, Vibrieren, Walkungen, Reibungen, Klopfungen
durchgeführt.

Wirkungen der Klassischen Massage

Muskelspannungsregulation
Lokale Mehrdurchblutung
Erhöhung des Stoffwechsels
Lösen der Verklebungen
Entspannung
Dehnung
Beeinflussung der Organe über den Reflexbogen
Schmerzlinderung

Die KMT wir häufig bei folgenden Beschwerdebildern eingestzt:

Hals-Nacken-Schmerzen, Überbelastungen der Muskulatur, Fehlhaltung,
die noch keine knöcherne Anpassung beinhalten, Narbenbehandlung,
Rückenschmerzen, u.w.

p.n.f.-physiotherapie

P.N.F. ist eine speziell entwickelte Methode, um neurologische Erkrankungen zu therapieren.

Sie kommt ursprünglich aus Amerika und wird dort bis heute praktiziert.

Die Methode zielt auf das Zusammenspiel von neurologischen und muskulären Strukturen ab, um diese wieder zu aktivieren bzw zu schulen und somit eine Verbesserung im Alltag zu ermöglichen.

Nach dem Prinzip „so viel Hilfe wie nötig und so wenig Hilfe wie möglich“ wird der Patient in seinem Bewegungsablauf gefördert.

Diese Art von Physiotherapie wir häufig verschrieben bei: Schlaganfall, Parkinson, MS,

und vielen anderen neurologischen Erkrankungen.

Ist eine spezielle in Leipzig entwickelte Massagetechnik, die bei andauernden und nicht diagnostisch eindeutigen Schulter-Arm-Problematiken eingesetzt wird. Dies geschieht mittels Seifenwasser und einer besonderen Grifftechnik.

Das Bobath (Bobath Konzept) ist ein problemlösender Ansatz in der Befundaufnahme und Behandlungsmethode.

Angewendet wird dieser Ansatz in  der Rehabilitation bei Erwachsenen und Kindern mit neurologischen Erkrankungen. Insbesondere:

nach einem Schlaganfall bei halbseitig gelähmten Menschen                                                        Störungen der Tiefensensibilität bei Haltungsschwäche und                                      anderen Wahrnehmungsproblematiken 

Cranio Mandibuläre Dysfunktion ist eine Diagnosegruppe, bei der spezielle diagnostische und therapeutische Methoden zum Einsatz kommen.

Die häufigsten Beschwerden liegen dabei im Feld des Kauapparates und werden eng in Zusammenarbeit mit den behandelnden Zahnärzten stattfinden.

 

Der Schlingentisch ist eine Apparatur, um Patienten besonders schonend zu behandeln. Hierbei wird der Patient mittels Seilen und Schlingen aufgehangen und somit die entsprechenden Gelenke entlastet.

Der Ultraschall wird in der Physiotherapie als Wärmetherapie und als Strukturmobilisation eingesetzt, so das der Heilungsprozess gefördert werden kann. Die Therapie ist schmerzfrei und wird oft mit einem Medikament kombiniert.

elektrotherapie-physiotherapie

Elektrotherapie ist die Nutzung des Stromes in seiner therapeutischen Form.

In der Physiotherapie werden Gleich- und Wechselströme angewandt, die im nieder-, mittel- und hochfrequenten Bereich liegen.

Der Physiotherapeut entscheidet, welche
Applikation und Form des Stromes dem Patienten zugute kommt. Diese wird
auf der Grundlage der Erkrankung und dem Ziel getroffen.

 

Typische Erkrankungen, bei denen die Elektrotherapie zur Anwendung kommt, sind zum Beispiel:

 

Arthrosen, wo es das Ziel ist, die Schmerzen zu reduzieren und die Versorgung des Knorpels zu verbessern,

bei Myoglosen, um diese durch mehr Durchblutung zu reduzieren ,

peripheren Lähmungen, um die Muskelatrophie zu stoppen,

bei der Fußheberschwäche oder Fallhand, um die neuronale Ansteuerung zu verbessern

Nach operativen Eingriffen, um die Muskulatur aufzubauen.

KGG ist eine individuelle, in Kleinstgruppen einstündige Therapieeinheit, wo unter spezifischer Anleitung mit einer/m Physiotherapeutin/en an Gerätschaften trainiert wird.

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Ödemtherapie (Schwellungsbehandlung).

Der Physiotherapeut nimmt auf das Lympgefässsystem durch verschiedene Grifftechniken Einfluss, wie zum Beispiel: stehende Kreise, Schöpfgriffe, Ringgriffe.

Diese Griffe wirken über die Haut und die oberflächlich liegenden Lymphgefässe und deren Knoten. Sie werden angeregt und steigern ihren Arbeitsrythmus und somit den Abtransport der Lymphflüssigkeit.

Darüber hinaus wird vom Physiotherapeuten das vegetative Nervensystem indirekt gedämpft und kann so Schmerzen lindern. Ebenfalls wird das Wachstum der kleinen Lymphgefässe angeregt und deren Effektivität gefördert.

Bei starken Schwellungen wird zusätzlich vom Physiotherapeuten eine Kompression, spezielle Bandagierung, durchgeführt.

Die Patienten empfinden die Lymphdrainage als angenehme, sanfte Massagetechnik, die eher den Charakter der Streichungen und Hautverschiebungen hat, also eine entspannende Wirkung erzeugt.

Manuelle Lymphdrainage wird immer häufiger im Bereich der operativen Nachversorgung eingesetzt.

Aber auch bei:

Bänderrissen/überdehnung, Narben, Gelenkverdrehung, Muskelfaserrissen, großen Blutergüssen, Lipödemen, speziell bei der Nachversorgung von Tumorektomien

Diese Technik ist eine sanfte und schmerzfreie Therapie, die auf Arme, Beine, Gesicht und andere Körperregionen abzielt. Der Physiotherapeut beginnt immer in den Schlüsselbeingruben, da hier der Übergang der Lymphgefässe in die Blutbahn ist, und er arbeitet sich sugsessive in die betroffene Zone vor.

Die Lymphdrainage ist in der Physiotherapie eine zertifizierte Behandlung und darf deshalb nur vom Physiotherapeuten mit entsprechendem Nachweis durchgeführt werden. Auch hier gibt es Kontraindikationen, wie zum Beispiel: Thrombose, akute Entzündungen, dekompensierte Herzinsuffitienz oder Krebsvorgeschichten.

Daher führt der erste Weg immer zum Arzt und erst dann zum Physiotherapeuten.

Einmal Naturmoorpackung

Die Moorpackung ist ein Heilmittel, das aus der Natur stammt. Moor wird bereits seit Menschengedenken als Heilmittel genutzt. Moorprodukte gelten daher als besonders wirksam und verträglich.

Es dient zur Entspannung von Muskulatur und Beruhigung des Geistes.

Diese Anwendung ist der ideale Zusatz zur Klasischen Massage Therapie.

Wir fahren Hausbesuche und Heimbesuche nach Absprache und einem zumutbaren Radius.

Die MTT ist eine Erweiterung von der Krankengymnastik am Gerät und hat die Manuelle Therapie als Grundlage. Hier werden also die Ansätze und Methoden der Manuellen Therapie an Sport- bzw. Rehabilitationsgeräten umgesetzt.

„Gesundung durch Handeln und Arbeiten“, Die Ergotherapie behandelt, trainiert und berät ihre Patienten, um ihnen eine größtmögliche Selbstständikeit zu gewährleisten.

Dies geht von neurologisch/orthopädischen Patienten über Kinder mit Förderungsbedarf bis hin zu Alterserkrankungen.

MF ist eine Behandlung, die sich auf die Bewegungsabläufe und deren Strukturen konzentriert, um diese Bewegungsabläufe zu erlernen und oder zu verbessern.

SMP konzentriert sich auf die Köperwahrnehmung  und Koordinierung, welche durch Entwicklungsverzögerungen oder aber krankheitsbedingt Förderung bedarf.

Bei dieser Art von Behandlung, wird auf die psychosozialen und sozio emotionalen Besonderheiten der Patienten Einfluss genommen. Es soll durch entsprechende, Hilfe stellende Therapie, Stabilität und Handlungsfähigkeit gefördert werden.

Das Hirnleistungsträning bezieht sich sowohl auf einfache, als auch  komplexe Gedächtnisprozesse, wobei hier im Fokus stehend die Förderung und das Lernen von Fähigkeiten ist, die durch Erkrankung oder Lebensumstände gemindert oder reorganisiert werden müssen.

Die Wärmebehandlung mit ein Paraffinbad wird häufig bei Beschwerden der Hände eingesetzt, um diese für eine Motorisch Funktionelle Behandlung vorzubereiten.

Die Logopädie beschäftigt sich mit der Sprache und dem Sprechapparat und deren dazugehörigen Systeme.

Die Störung der Stimme kann unterschiedlich sein. Das Erlernen der eigenen Stimme und die optimale Nutzung kann mittels gezielter Übungen trainiert werden.

Die Sprache als Kommunikationmittel ist ein fester Bestandteil der Gesellschaft und bedarf der Förderung bei Problematiken, die sich ansonsten auf andere Bereiche des Lebens auswirken können.

Die Beeinträchtigung des Redeflusses führt oft zu sozialen Schwierigkeiten/Unsicherheiten. Mittel der Logopädie kann dies methodisch verbessert werden.

Hier werden Techniken erlernt, die die Patienten im „Störungsfall“ gezielt anwenden können. Das minimiert Unsicherheiten und schafft Vertrauen auf das Selbst.

Die anatomische Voraussetzung der Patienten ist individuell und kann sich auch nach  Erkrankungen, zum Beispiel: Neurologischen, so verändert haben, das hier das Behandlungsfeld liegt.

Als Teil des Verdauungsapparates und der Atemwege ist es wichtig, eine hohe Selbstständikeit zu haben, um Nahrung aufzunehemen oder die passende Belüftung zu gewährleisten.

Zur Zeit sind leider nur die Reha-Sport Gruppen erlaubt. Und natürlich alle Therapien auf Rezept

Der Rehasport hat das Ziel, die Kraft und die Ausdauer zu stärken und Flexibilität und Koordination zu verbessern.

Der Rehasport findet immer in der Gruppe statt.

Freitag 14:30-15:15

Dienstag 14:55-15:40

WS I Montag 17:00-17:45

WS II Montag 17:45-18:30

WS III Dienstag 17:15-18:00

WS IV Dienstag 18:00-18:45

WS V jeden 2. Samstag 09:00-09:45

Sen I Dienstag 12:30-13:15

Sen II Freitag 11:30-12:15

Sen III Freitag 12:15-13:0

BB I Donnerstag 17:45-18:30

Prävention hat das Ziel, durch angeleitete Übungen und Wissensvermittlung,  Krankheiten oder gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden, das Risiko der Erkrankung zu verringern oder ihr Auftreten zu verzögern.

Die Rückenschule Kurs ID:

RS Süd I Montags 17:00-18:00

RS Süd II Mittwochs 17:00-18:00

Derzeit finden in Lindenau keine Kurse statt.

RS zen Dienstag  16:30-17:30

Yoga ist die Lehre, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringt.
Ashtanga (Vinyasa) Yoga ist ein indisches Hatha-Yoga-Sysrem in der Tradition von T. Krishnamacharya, welches hauptsächlich Asana (Körperhaltung) und Pranayama (Atemkontrolle) beinhaltet.
Das Besondere an Vinyasa Flow Yoga ist, dass zwischen den einzelnen Übungen (Asanas) keine Pause gemacht wird. Es wird fließend in die nächste Übung übergegangen. So kommt es zu einem dynamischen Flow, der Bewegung und Atmung verschmelzt.
 

Eine Einheit (1 Stunde) kostet 10,00 €. Die Abrechnung erfolgt monatlich.

Yoga zen I Donnerstag 20:00-21:00

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin

Montag bis Freitag von 8:00 Uhr – 18:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Biodynamische Praxen Zentrum

0341 2462578

Biodynamische Praxen Südvorstadt​

0341 58062844

Biodynamische Praxen Lindenau​

0341 25346055